Suche

Direktzugriff

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Detailsuche
Zum Mitgliederportal KVTOP
  • Newsletter der KV Thüringen
    • Newsletter Nr. 37 v. 29.05.2017
    • Newsletter Nr. 36 v. 19.12.2016
    • Newsletter Nr. 35. v. 20.02.2015
    • Newsletter Nr. 34 v. 13.06.2014
    • Newsletter Nr. 33 v. 18.12.2013
    • Newsletter Nr. 32 v. 10.09.2013
    • Newsletter Nr. 31 v. 19.06.2013

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      es ist einige Zeit seit unserer letzten Nachricht an Sie vergangen. Wir möchten Sie mit diesem Newsletters wieder über aktuelle Themen informieren und Hinweise geben, insbesondere zu folgenden Sachverhalten:

      1. Leistungen außerhalb des individuellen Punktzahlvolumens (IPV)
      2. Abrechnung der Mitbesuche in Heimen ab 01.07.2013 generell nach GOP 01413H
      3. Änderungen des EBM zum 01.07.2013
      4. Änderungen bei den Pseudonummern zur Kennzeichnung von Praxisbesonderheiten im Rahmen der Richtgrößenprüfungen
      5. Quartalsweise Sammelerklärung nicht vergessen
      6. eDMP – Einführung neuer Datensätze
      7. Umstellung auf Java 1.7
      8. Scheinart „Selbstausstellung“ nicht mehr abrechnungsrelevant

      Zu den Themen im Einzelnen:

      1. Leistungen außerhalb des individuellen Punktzahlvolumens (IPV)
      Wir hatten bereits in unserem vergangenen Newsletter darauf hingewiesen, dass wir eine Übersicht der Leistungen, die nicht dem individuellen Punktzahlvolumen unterliegen, in unserem Internetauftritt eingestellt haben. Zusätzlich möchten wir auf Folgendes hinweisen: Die Ärzte können ihrem Honorarbescheid ebenfalls die Information zu den einzelnen GOP und deren IPV-Relevanz entnehmen. Dazu wird die "Übersicht der Gebührenordnungspositionen nach EBM vor HVV" herangezogen. In dieser arztbezogenen Übersicht sind alle vergüteten GOP aufgeführt. Neben der Anzahl der vergüteten GOP kann man hier auch in Spalte 4 "Code" den KV-internen Steuerungscode entnehmen. Alle GOP, die mit Code 1000 aufgeführt sind, werden innerhalb des IPV vergütet. Alle GOP der übrigen Codes unterliegen nicht der Begrenzung nach IPV.

      2. Abrechnung der Mitbesuche in Heimen ab 01.07.2013 generell nach GOP 01413H
      Für alle Ärzte gilt ab 01.07.2013, dass bei den Mitbesuchen in Heimen die H-Kennzeichnung bei der GOP 01413 erforderlich ist. Dadurch erhalten wir die Möglichkeit, ab 01.07.2013 die vorgesehene Förderung von Leistungen der Pflegeheimversorgung durch den Aufschlag von 0,5 Euro-Cent je Punkt sachgerecht umzusetzen. Betroffen von dieser Förderung sind die GOP 01410, 01411 und 01412 in Verbindung mit der GOP 01413H oder 01415 im Fall, sowie generell alle GOP 01413H und/oder 01415.

      3. Änderungen des EBM zum 01.07.2013
      Uns wurde seitens der Kassenärztlichen Bundesvereinigung signalisiert, dass die Abrechnungspositionen für das Screening auf Gestationsdiabetes zum 01.07.2013 in das Kapitel 1.7.4 des EBM (Mutterschaftsvorsorge) aufgenommen werden sollen. Die konkreten Beschlüsse liegen uns bis jetzt leider noch nicht vor. Wir gehen davon aus, dass die Bekanntmachung in einem der nächsten Deutschen Ärzteblätter erfolgt.

      4. Änderungen bei den Pseudonummern zur Kennzeichnung von Praxisbesonderheiten im Rahmen der Richtgrößenprüfungen
      Die kürzlich für das Jahr 2013 abgeschlossene Prüfvereinbarung zieht einige Änderungen bei den Pseudonummern zur Kennzeichnung von Praxisbesonderheiten im Rahmen der Richtgrößenprüfungen nach sich. Wir haben die Änderungen in unserer Aufstellung der Thüringenspezifischen Gebührenordnungspositionen dargestellt. Sie können diese wie gewohnt unter dem folgenden Link einsehen: www.kv-thueringen.de/partner/info_pvs/30_gopos/index.html

      5. Quartalsweise Sammelerklärung nicht vergessen!
      Wir haben zunehmend Probleme, dass Praxen keine Abrechnungs-Sammelerklärung zur Quartalsabrechnung einreichen. Zu einer kompletten Quartalsabrechnung gehören jedoch auch die Abrechnungs-Sammelerklärung sowie die Fallzusammenstellung. Wir möchten Sie dabei um Unterstützung bitten, die Ärzte ebenfalls darauf hinzuweisen. Ohne vorliegende Sammelerklärung können wir kein Honorar überweisen.

      6. eDMP – Einführung neuer Doku-Datensätze
      Wie die KBV bereits mehrfach angekündigt hat, treten zum 1. Juli die geänderten Doku-Datensätze bei den DMP Asthma bronchiale und Brustkrebs in Kraft.

      7. Umstellung auf Java 1.7
      Die KBV plant die Umstellung auf Java 1.7 zum 1. Oktober 2013. Bitte bereiten Sie Ihrerseits alles für eine Umstellung zu diesem Termin vor.

      8. Scheinart „Selbstausstellung“ nicht mehr abrechnungsrelevant
      Bis zum Jahr 2008 hatte die Scheinart „Selbstausstellung“ (Scheinuntergruppe 20) eine abrechnungstechnische Bedeutung. Seit 2009 wird die Scheinart „Selbstausstellung“ nicht mehr benötigt und sollte dementsprechend auch nicht mehr verwendet werden. So haben wir es auch in unserer KV-Spezifika-Stammdatei definiert. Es gibt jedoch immer noch relativ viele Praxen, die Selbstausstellungsscheine abrechnen. Das ist nicht mehr notwendig. Diese Praxen können zukünftig auf diesen Zusatzaufwand verzichten.

      Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte in gewohnter Weise an meine Mitarbeiter
      Claus Wähnert, Tel. 03643 559-408 oder
      Angelika Kulpe, Tel. 03643 559-421 oder

      gerne auch an mich.

      Mit freundlichen Grüßen


      Steffen Göhring

      KV Thüringen
      Abteilungsleiter Leistungsabrechnung
      Telefon: 03643 559-470
      Telefax: 03643 559-491

    • Newsletter Nr. 30 v. 27.11.2012
  • GO-Stammdateien
  • KV-spezifische Gebührenordnungspositionen
  • GOP des Bereiches Psychotherapie der KBV
  • Einrichten des PVS
E-Mail an Steffen Göhring senden.

Steffen Göhring

Ltr. Hauptabtl. Abrechnung
Tel.: 03643 559-400