Suche

Direktzugriff

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Detailsuche
Zum Mitgliederportal KVTOP
  • Abteilung Sicherstellung
  • Ärzte für Thüringen - Förderung und Unterstützungsmöglichkeiten
  • Rund um die vertragsärztliche Tätigkeit
    • Praxisübergabe in zulassungsbeschränkten Gebieten
    • Betriebswirtschaftliche Praxisberatung

      Begriffe wie drohende Unterversorgung, Punktwertentwicklung, HVV-Regelungen und neue Versorgungsstrukturen beherrschen in letzter Zeit die Diskussionen in der Ärzteschaft. Diese Diskussionen haben einen handfesten Hintergrund - die Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis. Krisen kommen aber nicht von heute auf morgen. Eine Krise ist frühzeitig erkennbar, so dass meist erfolgreich gegengesteuert werden könnte, wenn der Arzt sich in solchen Situationen wirtschaftlich durch seine KV beraten lässt.

      Für viele Ärzte ist der Maßstab ihres wirtschaftlichen Handelns der Umsatz oder der Gewinn nach Abzug der Steuern. Die Betrachtung der Liquidität dagegen bleibt oft außen vor. Aber gerade die Liquidität ist die aussagekräftigere Größe und somit in der Bedeutung höher als der Umsatz oder der Gewinn einzustufen. Liquidität ist die Fähigkeit den vorhandenen finanziellen Verpflichtungen nachkommen zu können. Wenn es an der Liquidität mangelt, bedeutet das neben anderen Nachteilen auch gleichzeitig einen Verlust der Anpassungsfähigkeit der Arztpraxis an die sich wandelnden Bedingungen. Die Liquidität spiegelt genau die konkrete finanzielle Situation des Arztes wieder.

      Die zunehmende angespannte finanzielle Entwicklung in den Arztpraxen hat den Vorstand und die Geschäftsführung der KV Thüringen unter Berücksichtigung der Erfahrungswerte anderer KVen bewogen, auch den Thüringer Vertragsärzten den Service einer Praxisberatung - angesiedelt in der Abteilung Sicherstellung - anzubieten. Es hat sich bei der Analyse von Praxen gezeigt, dass es meist wenige Gründe sind, die zu einer finanziellen Schieflage führen. Sie sind immer wieder einzeln oder auch in der Summe festzustellen und haben überwiegend nicht die Überschuldung, sondern häufiger eine Illiquidität zur Folge, was aber letztendlich am Ergebnis für den Praxisinhaber wenig ändert.

      Als Resümee aus den vergangenen Praxisberatungen lässt sich einschätzen, dass bei rechtzeitiger Inanspruchnahme der Beratung jeder Arztpraxis in dieser oder jener Form geholfen werden konnte.

      Das Serviceangebot der KV Thüringen zur Praxisberatung steht allen niedergelassenen Vertragsärzten zur Verfügung. Alle Daten, die uns im Rahmen dieser Beratungstätigkeit erreichen, werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt.

      Nach oben
    • Neue Wege der ambulanten ärztlichen Versorgung
    • Bedarfsplan mit Stand 01.01.2013
    • Eigeneinrichtung (Stiftungspraxen in unterversorgten Gebieten)
E-Mail an Heidrun Becher senden.

Heidrun Becher

Ltrn. der Abt. Sicherstellung
Tel.: 03643 559-733
Fax: 03643 559-791

E-Mail an Ronald Runge senden.

Ronald Runge

Ltr. der Gruppe Zulassung/Arztregister
Tel.: 03643 559-732